Was ist ein Zweitarifzähler im Gegensatz zu einem Eintarifzähler?

Mit einem Eintarifzähler zahlen Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit den gleichen Kilowattstundenpreis (Arbeitspreis), da der Stromzähler nur ein Zählwerk besitzt.

Mit einem Zweitarifzähler, auch Doppeltarifzähler genannt, können Sie zu bestimmten Zeiten von günstigeren Strompreisen profitieren, da der Zähler in den vom Netzbetreiber bestimmten Zeiten vom Hochtarif (HT) auf den günstigeren Niedertarif (NT) umschaltet. 

Die sogenannte Niedertarifzeit umfasst im Netzgebiet der Stadtwerke Bayreuth folgende Zeiträume:   

  • Montag - Freitag: 0 - 6 Uhr sowie 22 - 24 Uhr  
  • Samstag, Sonntag sowie an den in München geltenden gesetzlichen Feiertagen: 0 - 24 Uhr

Wenn Sie also z. B. voll berufstätig sind, dann kann sich die Abrechnung über einen Zweitarifzähler für Sie lohnen. Denn in den Niedertarifzeit profitieren Sie von noch günstigeren Strompreisen.