PrivatkundenGeschäftskunden
14.11.2014 16:49 Bereich: Pressemeldungen

Das Stadtbad feiert seinen 85. Geburtstag

Das Bayreuther Stadtbad wird am 14. Dezember 85 Jahre alt und feiert gemeinsam mit seinen Badegästen. Der Eintritt ist deshalb am Wochenende vom 13. und 14. Dezember für alle Besucher frei.
Stadtbad Bayreuth Spieletage

Zufällig fällt das Jubiläum des 1929 eröffneten Bades auf ein Wochenende, weswegen am 13. und 14. Dezember der Eintritt für das Bad und die Saunawelt frei ist. Außerdem bekommen alle Stadtbad-Fans in der Eingangshalle ein Glas Sekt und eine Praline. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz: Für sie haben die Mitarbeiter des Bades schon eine kleine Überraschung gekauft. „Wir freuen uns schon auf das Geburtstagswochenende“, sagt Stadtbad-Chef Thomas Schmeer. „Es wird einiges geboten sein. Baden, Schwimmen, Saunieren – und am 13. Dezember von 10 bis 17 Uhr können sich die Kinder wieder auf unseren aufblasbaren Spielgeräten im großen Becken austoben. Am Geburtstag unseres Familienbades werden bestimmt alle ihren Spaß haben.“  Wer mit dem Auto kommt, kann wie immer kostenlos im Parkhaus Oberfrankenhalle/Sportpark parken. Bitte melden Sie sich mit ihrem Parkticket beim Stadtbad-Team.

Das Stadtbad – ein Porträt:

1929 konnten die Bayreuther zum ersten Mal in ihrem Stadtbad mitten im Herzen der Stadt baden. Dabei stand allerdings nicht der Spaß im Vordergrund. Vielmehr sollten sich die Menschen von ihrem harten Arbeitsalltag entspannen und sich waschen können. Denn Duschen und fließend Warmwasser waren in normalen Wohnungen noch längst kein Standard. Im Zweiten Weltkrieg traf eine Bombe das Kesselhaus des Bades, weswegen es bis 1949 geschlossen blieb. Danach unterstrich es seinen Status als Schwimmerhochburg – hier fand einer der ersten Schwimmwettkämpfe in der jungen Bundesrepublik statt, an dem auch ausländische Gäste teilnahmen.

Mitte der 90er Jahre entbrannte ein Streit über die Zukunft des Bades. Es war in die Jahre gekommen, weswegen viel Geld notwendig gewesen wäre, das Bad zu sanieren. Zu teuer, sagten die einen. Durchgesetzt hat sich jedoch eine andere Meinung. Das Bad wurde auf Vordermann gebracht und öffnete wieder im Jahr 1996. Seitdem hat Bayreuth ein Bad, wie es nicht viele in Deutschland gibt. Der Charme der 20er-Jahre gepaart mit einem vielfältigen Angebot: Vom Schwimmbecken mit Massagedüsen und Wasserfall über Whirlpools, ein Dampfbad, Planschbecken für Kinder, ein eigenes Schwimmbecken für Mutter und Kind bis hin zur Saunawelt – hier findet der Stadtbad-Fan alles, was sein Herz begehrt.


Dateien:
Stadtbad2.jpg0,97 Mi