PrivatkundenGeschäftskunden
21.03.2014 14:39 Bereich: Neuigkeiten

Energiewende vor Ort: Spatenstich für neues Blockheizkraftwerk

Mehr Effizienz und Erzeugung aus regionalen, erneuerbaren Quellen - diese Strategien der Energiewende verfolgen wir mit der neuen Heizzentrale an der Kolpingstraße, deren Bau mit dem Spatenstich heute begonnen wurde.

Das Herzstück der neuen Heizzentrale ist ein Blockheizkraftwerk (BHKW) mit einer Leistung von 1,2 Megawatt. Das entspricht der Power einer großen Windkraftanlage. Rund 1.700 Vier-Personen-Haushalte können mit dem ökologisch erzeugten Strom versorgt werden. Die parallel produzierte Wärme reicht für etwa 200 Haushalte. Zudem wird die Energie vor Ort verbraucht, es fallen also kaum Leitungsverluste an.

Fernwärmenetz wird größer und moderner

Außerdem erweitern und modernisieren wir das zum Heizwerk gehörende Fernwärmenetz. Zum einen wird ein Teil der bereits bestehenden Leitungen ausgetauscht, um vom Dampfbetrieb auf den verlustärmeren Heizwasserbetrieb umstellen zu können. Zum anderen wächst das Netz in Richtung Innenstadt, sodass neue Kunden die Chance zum Anschluss erhalten.

Mehr Effizienz durch erneuerbare Ressourcen

Das BHKW soll bis Ende 2014 ans Netz gehen, das Gesamtprojekt bis Anfang 2015 abgeschlossen sein. Als Energieträger werden die Stadtwerke Bayreuth regenerativ erzeugtes Biomethan einsetzen.