PrivatkundenGeschäftskunden
17.07.2017 13:29 Bereich: Neuigkeiten

Fit durch den Sommer: Schwimmen im Kreuzer

Schwimmen macht dem Bayreuther Sportmediziner Dr. Reinhard Wittke Spaß. Auf sein Training im Kreuzsteinbad der Stadtwerke Bayreuth möchte er nicht verzichten. Und das Beste: Es hält gesund. Wenn man gewisse Regeln beachtet.
Vom Kreuzer begeistert: der Bayreuther Sportmediziner Dr. Reinhard Wittke

Bahn für Bahn pflügt Dr. Reinhard Wittke durch das Wasser des Kreuzsteinbades. Jenem Freibad, das er bereits als Schüler in den 1960ern besucht hat und dem er bis heute treu geblieben ist. Anstrengend sei das Training gewesen, keucht er, nachdem er seinen drahtigen Körper aus dem Wasser gestemmt hat. Dr. Wittke ist Mitglied der Triathlon-Altersklassen-Nationalmannschaft und trainiert im Sommer regelmäßig im Kreuzsteinbad: „Es ist toll, was die Stadtwerke Bayreuth in den vergangenen Jahren aus dem Kreuzsteinbad gemacht haben.“

Sport ist seine Leidenschaft und Bewegung sein Mantra: Privat als Triathlet und beruflich als Sportmediziner. Das Schwimmen legt er allen ans Herz, die fit und gesund sein wollen. „Es sorgt für ein enormes Plus an Lebensqualität“, betont Dr. Wittke. „Schwimmen gilt ja als Kraft-Ausdauer-Sportart, die den gesamten Körper trainiert. Gerade ältere Menschen profitieren davon, weil es die Kraft steigert, dabei aber nicht die Gelenke belastet.“ Bluthockdruckpatienten oder Diabetikern empfiehlt Dr. Wittke jedoch, vorher mit einem Arzt zu sprechen.

Wer nun Lust aufs Schwimmen im Kreuzsteinbad bekommen hat, dem rät Dr. Wittke, nicht zu übermütig zu beginnen: „20 Minuten zu schwimmen ist für den Anfang gut – darauf kann man aufbauen. Wer das problemlos durchhält, der kann ruhig auch mal etwas schneller und länger schwimmen.“ Sein Tipp: Während dem Schwimmen zwischen Brust-, Kraul- und Rückenstil wechseln. „Jeder Stil hat seine eigenen Belastungen und trainiert verschiedene Muskelpartien.“

Rückenschmerzen ade!

Und wer gerade keine Lust auf Schwimmen hat, dem legt Dr. Reinhard Wittke Aqua Jogging ans Herz, das auch im Kreuzsteinbad der Stadtwerke Bayreuth angeboten wird: „Damit sind Rückenschmerzen sehr gut behandelbar und es ist extrem kreislauffördernd, ohne die Gelenke zu belasten.“