22.06.2015 13:54 Bereich: Neuigkeiten

Grüne Energie für Bayreuth

Die Stadt Bayreuth setzt auf Ökostrom und verlängert den Vertrag mit den Stadtwerken Bayreuth bis 2018. Bereits seit drei Jahren beliefert das Unternehmen alle Gebäude, die die Stadtverwaltung unterhält, mit Strom aus regenerativen Energiequellen.
Icon News Stadtwerke Bayreuth

Oberfrankenhalle, Bauhof, städtische Kindertagestätten, die Feuerwehrhäuser, Schulen und sämtliche städtische Verwaltungsgebäude – der Strom für all diese Gebäude soll grün bleiben. Das hat vor kurzem der Bauausschuss der Stadt Bayreuth beschlossen. Der Vertrag mit den Stadtwerken Bayreuth wurde damit bis zum Jahr 2018 verlängert. Bayreuth setzt hiermit ein Zeichen für die Umwelt, stammt Ökostrom doch zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen.

Liefern werden den Ökostrom die Stadtwerke Bayreuth. „Wir freuen uns, dass Stadträte sowie Stadtverwaltung offenbar mit unseren Leistungen zufrieden sind und den Vertrag mit uns verlängert haben“, sagt Jürgen Bayer, Geschäftsführer der Stadtwerke. „Die Stadt setzt sich damit für die Umwelt ein, die auch den Stadtwerken am Herzen liegt. Wir haben uns deshalb Anfang dieses Jahres dazu entschlossen, ausschließlich TÜV-zertifizierten Ökostrom an unsere Privat- und Gewerbekunden zu verkaufen – ganz ohne Aufpreis.“ Das Engagement der Stadtwerke und der Stadt Bayreuth werde sich für künftige Generationen bezahlt machen.

Bereits seit Ende 2013 versorgen die Stadtwerke Bayreuth sämtliche Gebäude der Stadtverwaltung ausschließlich mit Ökostrom. Auch bei der Heizung baut die Stadt auf eine umweltschonende Alternative: CO2-neutrales Erdgas. Der Liefervertrag mit den Stadtwerken wurde im selben Zug um drei Jahre verlängert.