PrivatkundenGeschäftskunden
13.10.2015 08:34 Bereich: Neuigkeiten

Haug, Höreth und das Seepferdchen

Mainwelle-Moderator Christian hat in seinem Leben schon vieles gemacht – das Seepferdchen-Schwimmabzeichen fehlt allerdings in seiner Liste. Höchste Zeit, das im Stadtbad der Stadtwerke Bayreuth nachzuholen. Unterstützt hat ihn bei dieser Herkulesaufgabe niemand Geringeres als die Bayreuther Spitzen-Triathletin Anne Haug.

Christian Höreth gibt es nur ungern zu, aber er hat es bisher verpasst, das Seepferdchen zu machen. Diesen Makel wollte er im Stadtbad abstreifen und hat sich Unterstützung von Bayreuths erfolgreichster Triathletin Anne Haug geholt. Scheinbar unlösbare Aufgaben warteten auf den Radiomoderator: Er musste vom Beckenrand springen und anschließend eine 25-Meter-Bahn schwimmen. Um diese Herausforderung noch zu toppen, musste er einen Ring aus schultertiefem Wasser herausholen. Bei der Frage nach einem Promibonus, schaut Stadtwerke-Mitarbeiter Thomas Schmid finster drein: „Nee, keine Chance, da muss jeder durch.“

Schon beim Sprung vom Beckenrand zeigte Anne Haug dem Moderator, wo der Hammer hängt. Thomas Schmids Kommentar: „Beim Reinspringen sah’s bei Anne Haug sehr gut aus, bei Christian war es schon grenzwertig, jetzt müssen wir mal schauen, wie es weitergeht.“ Ordentlich, denn beim Tauchen gab Höreth sich alle Mühe, konnte allerdings in der B-Note der eleganten Technik Anne Haugs nur wenig entgegensetzen. Die Triathletin ließ dem Seepferdchen-Novizen bei der letzten Disziplin, der 25-Meter-Bahn, zumindest Vorsprung, holte ihn aber schon nach wenigen Momenten wieder ein.

Urkunde in der neuen Textilsauna

Nichtsdestotrotz konnte Christian Höreth nach gut einer halben Stunde das Seepferdchen sein Eigen nennen. Zur Erholung ging es danach in die neue Textilsauna, wo beide von Thomas Schmid ihre Urkunde bekamen. Ob Anne Haug ihm vielleicht heimlich geholfen hat? „Hilfe hat er keine gebraucht“, sagte Haug. „Es ist ja das Kunststück, dass er es alleine machen muss. Aber mental war ich eine große Stütze – hoffe ich zumindest.“

Trotz Seepferdchen wird aus Christian Höreth wohl kein Triathlet mehr, vermutet Anne Haug mit einem Grinsen im Gesicht, „aber zumindest ist er ein Aspirant fürs Bronzeabzeichen“. Genau das fasst Höreth als nächstes ins Ziel. „Jetzt habe ich natürlich Blut geleckt und möchte den nächsten Schritt machen und das ist der bronzene Freischwimmer. Es war auf jeden Fall eine riesen Ehre, dass Anne Haug diesen Spaß mitgemacht hat.“

Sollten Sie nun den beiden nacheifern wollen, oder Ihre Kinder möchten ein Abzeichen im Stadtbad machen, rufen Sie uns einfach an, meistens können die Mitarbeiter der Stadtwerke die Schwimmabzeichen sofort abnehmen. Im Stadtbad ist die Prüfung bis zum Deutschen Jugendschwimmabzeichen in Silber möglich. Wer sichergehen möchte, dass die Bademeister auch Zeit haben, soll sich vorher kurz anmelden. „Rufen Sie uns einfach unter der 0921/600-382 an und machen Sie einen Termin mit uns aus“, erklärt Stadtwerke-Mitarbeiter Thomas Schmid.

Video & Bilder

<iframe src="https://www.youtube.com/embed/Wb9NCC76PbE" allowfullscreen=""></iframe>