PrivatkundenGeschäftskunden
16.12.2016 10:15 Bereich: Pressemeldungen

Ökostrom für Bad Berneck

Ab dem 1. Januar 2017 beliefern die Stadtwerke Bayreuth die Stadt Bad Berneck für die nächsten vier Jahre mit 100 Prozent Ökostrom. Die 65 städtischen Verbrauchsstellen benötigen jährlich rund 760.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr.
Stadtwerke beliefern Bad Berneck mit Ökostrom
Stadtwerke beliefern Bad Berneck mit Ökostrom

Die Stadtwerke Bayreuth werden ab dem 1. Januar 2017 sämtliche 65 Verbrauchsstellen der Stadt Bad Berneck in den kommenden vier Jahren mit Ökostrom beliefern - TÜV-zertifiziert und ohne Aufpreis. Zu den kommunalen Verbrauchsstellen zählen unter anderem das Rathaus, der Stadtbauhof und die Schule des Kurortes. Rund 760.000 Kilowattstunden Strom benötigen diese Einrichtungen pro Jahr. Das entspricht dem Stromverbrauch von knapp 220 Drei-Personen-Haushalten.

"Wichtig waren uns vor allem zwei Punkte", erklärt Jürgen Zinnert, Bad Bernecks Bürgermeister. "Erstens muss unser Strom preiswert sein und zweitens spielt für uns die Umweltverträglichkeit eine große Rolle." Beide Voraussetzungen haben die Stadtwerke Bayreuth laut Zinnert erfüllt: "Dass wir ab dem Jahr 2017 Ökostrom bekommen, ist eine tolle Sache und zollt der Tatsache Respekt, dass wir als Luftkurort mitten im Naturpark Fichtelgebirge mit und von der Natur leben." Auch kleine Gemeinden stünden seiner Überzeugung nach in der Pflicht, ihren Teil zum Klimaschutz beizutragen.

Wertschöpfung in der Region halten

Zudem liegt Jürgen Zinnert die regionale Wertschöpfung am Herzen. "Als Kommune ist es uns wichtig, dass Gewinne in unserer Region bleiben und nicht in irgendwelche weit entfernten Konzernzentralen abfließen." Das schaffe Arbeitsplätze und stärke die regionale Wirtschaft im Ganzen. "Und natürlich erwarten wir von dem Wechsel hin zu den Stadtwerken eine große Kundennähe. Wenn wir mal ein Anliegen haben, will ich nicht stundenlang in Warteschleifen verbringen, sondern schnell den geeigneten Ansprechpartner am Telefon haben."

Gerade bezüglich der Kundennähe könnten die Stadtwerke Bayreuth punkten, betont Vertriebsleiter Michael Schuhmann: "Wir sind hier in der Region - diese Nähe ist unsere große Stärke. Schon jetzt freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Berneck." Er hofft zudem, dass die Entscheidung der Stadt Bad Berneck eine große Strahlkraft auf andere Kommunen in der Region besitzt, die aktuell nicht Kunden der Stadtwerke Bayreuth sind. "Ich bin mir sicher, dass unsere Angebote sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich sehr interessant sind."