PrivatkundenGeschäftskunden
29.06.2017 13:40 Bereich: Pressemeldungen

Parktarife steigen leicht

Zum 1. Juli erhöhen die Stadtwerke Bayreuth ihre Parktarife. Sie werden an die Parkgebühren in der Innenstadt angepasst, die vor Kurzem ebenfalls gestiegen sind.

Nachdem das Parken in der Bayreuther Innenstadt zum 1. Mai teurer geworden ist, ziehen die Stadtwerke Bayreuth nach: Zum 1. Juli erhöht das Unternehmen seine Tarife für Kurzparker von 70 auf 80 Cent je halbe Stunde in den Tiefgaragen ‚Rathaus/Kanalstraße‘ sowie ‚Unteres Tor‘ und auf dem Parkplatz ‚Am Sendelbach‘. Im Parkhaus ‚Oberfrankenhalle/Sportpark‘ kosten 60 Minuten für Kurzparker künftig 80 statt bisher 70 Cent. Die Tarife der Dauerparker in den Parkeinrichtungen der Stadtwerke verteuern sich um etwa 10 Prozent. Zudem wird der Parkplatz ‚Am Sendelbach‘ ab 1. Juli auch zwischen 19 und 8 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen gebührenpflichtig sein.

„Über vier Jahre haben wir die Preise für unsere Kunden stabil halten können“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Bayer. „Aber leider wird auch der Betrieb unserer Parkeinrichtungen von Jahr zu Jahr teurer, weswegen es nun Zeit für eine Preisanpassung geworden ist.“ Die falle in Bayers Augen „sehr moderat“ aus. „Man darf nicht vergessen, dass unsere Parkeinrichtungen für die Stadtwerke Bayreuth ein Draufzahlgeschäft sind. Durch die Tarifanpassung fällt das Minus lediglich etwas kleiner aus.“