PrivatkundenGeschäftskunden
11.09.2017 15:53 Bereich: Pressemeldungen

Therme: Fliesenschaden ist repariert

Die Gäste der Lohengrin Therme können seit heute wieder im Mehrzweckbecken baden. Vor etwa zwei Wochen hatten Mitarbeiter einen Fliesenschaden bemerkt, aufgrund dessen das Becken gesperrt wurde.

Aufatmen in der Lohengrin Therme: Das große Mehrzweckbecken ist wieder mit rund 480.000 Litern Wasser gefüllt. In den vergangenen beiden Wochen war es gesperrt, nachdem Mitarbeiter dort entdeckten, dass sich dort Fliesen auf einer Fläche von 25 Quadratmetern ablösten. Zu groß wäre sonst die Gefahr gewesen, dass sich Badegäste an den scharfen Kanten verletzen könnten.

„Wir sind froh, dass diese unangenehme Geschichte hinter uns liegt“, sagt Harald Schmidt, Bäderleiter bei den Stadtwerken Bayreuth. Und das sogar etwas früher als geplant. „Es war unser Glück, dass die Handwerker sofort losgelegt haben – trotz der aktuell überall gut gefüllten Auftragsbücher.“ Was die Ursache des Schadens war, habe auch die Reparatur nicht klären können. Letztlich seien die Fliesen immer ein Schwachpunkt in einem Schwimmbecken, erklärt Schmidt.

Die Badegäste haben gelassen auf das eingeschränkte Angebot reagiert. „Wir hatten kaum Beschwerden, was vermutlich auch an dem sehr günstigen Baustellentarif lag, den wir angeboten haben“, sagt Harald Schmidt. Dennoch sank die Zahl der Badegäste im Vergleich zum Vorjahr um etwa 20 Prozent. „Ich hoffe, dass wir nach dem durchwachsenen Saisonstart jetzt richtig durchstarten können.“