PrivatkundenGeschäftskunden
18.01.2017 11:04 Bereich: Neuigkeiten

Wasserzähler und -rohre vor Frost schützen

Aufgrund der Minusgrade empfehlen die Stadtwerke Bayreuth Hausbesitzern und Wohnungseigentümern ihre Wasseranschlüsse und -zähler vor Frost zu schützen. Die Stadtwerke geben wertvolle Tipps, worauf Sie achten sollten.
Frostschaden an Wasserzähler
Frostschaden an Wasserzähler

Durch Frost geplatzte Wasserleitungen sorgen nicht nur für Ärger, sondern auch für erhebliche Kosten. Denn: Für Frostschäden - beispielsweise am Wasserzähler - muss der Hauseigentümer in der Regel selbst aufkommen. Um Schäden zu vermeiden, empfehlen die Stadtwerke Bayreuth daher, den Wasserzähler sowie die entsprechenden Leitungen und Anschlüsse ausreichend zu schützen.

So schützen Sie sich!

Die meisten Wasserzähler in Ein- und Mehrfamilienhäusern befinden sich im Keller. Daher sollte dieser besonders vor Frost geschützt werden. Falls vorhanden, empfehlen die Stadtwerke, die Heizung nach Möglichkeit leicht aufzudrehen. "Vor allem sollte darauf geachtet werden, dass alle Außentüren, Kellerfenster und Schachtabdeckungen geschlossen sind", erklärt Klaus Markolf, zuständig für den Bereich Wasser bei den Stadtwerken Bayreuth. "Ist keine Heizung vorhanden, so sollten Zähler und Leitungen isoliert werden - durch geeignetes Isoliermaterial, das leicht in jedem Baumarkt zu finden ist."

Darüber hinaus können Eigenheimbesitzer einen elektrischen Frostwächter installieren. Die kleinen elektrischen Heizgeräte schalten sich automatisch ein, sobald die Temperatur im Raum einen gewissen Punkt unterschreitet. Zudem können sich selbstregulierende Heizelemente - sogenannte Heizbänder - das Einfrieren von Wasserzähler und Rohrleitung verhindern. "Nicht benötigte Leitungen, wie zum Beispiel Gartenleitungen oder Leitungen im Hof, Ställen, Garagen oder Dachbodenräumen, sollten frühzeitig von innen abgesperrt und entleert werden", sagt Markolf. "Dies gilt vor allem für frei liegende Leitungen und Rohre." Dabei sollte das äußere Entsperrungsventil, das im Freien liegt, ständig geöffnet bleiben.

Was tun bei Frostschäden am Zähler?

Doch was tun, wenn der Frost bereits zugeschlagen hat? Grundsätzlich sind die Stadtwerke als Wasserversorger in Bayreuth für Reparaturen an Hausanschlüssen und Wasserzählern zuständig. Für Leitungen und Anschlüsse hinter dem Wasserzähler jedoch ist der Hausbesitzer beziehungsweise der Wohnungseigentümer verantwortlich. Dabei ist er verpflichtet, Hausanschlüsse und Zähler gegen Schäden wie Frost zu schützen. Im Schadensfall müssen unter Umständen Kosten vom Besitzer getragen werden.

Wenn Sie etwa ein gesprungenes Sichtglas oder andere Schäden entdecken, so melden Sie sich bitte umgehend bei den Stadtwerken Bayreuth unter  0921 600-750. Die Stadtwerke-Mitarbeiter werden sich so schnell wie möglich darum kümmern.