| Bereich: Neuigkeiten

Beachten Sie die Änderung der Energieeffizienz-Klassen beim EU-Energielabel

Beim Kauf von neuen Haushaltsgeräten, wie Spülmaschinen, Geschirrspülern und Co. sollten Sie auf die Energieeffizienz achten. Denn Geräte, die viel Energie verbrauchen, schaden nicht nur der Umwelt, sondern auch Ihrem Geldbeutel.


Das EU-Energielabel hilft, die Energieeffizienz richtig einzuschätzen. Die Geräte werden mit übersichtlichen Labels ausgestattet, auf denen neben der eigentlichen Energieeffizienz-Klasse auch Daten wie der jährliche Wasserverbrauch oder der jährliche Energieverbrauch angegeben werden.

Regelmäßig überprüft die Europäische Union die verabschiedeten Kriterien und passt diese bei Bedarf an. Die letzte Änderung fand im Dezember 2013 statt. Seitdem dürfen nur noch Waschmaschinen und Geschirrspüler der Energieeffizienz-Klassen A+, A++ und A+++ des EU-Energielabels in den Handel gebracht werden. Für Kühl- und Gefriergeräte gilt diese Mindestanforderung schon seit Juli 2012.

Eine gerätespezifische Beurteilung der Energieeffizienz-Klassen und weitere Infos zum Thema EU-Energielabel finden Sie auf unserer Seite Info zum Eurolabel – So erkennen Sie energiesparende Haushaltsgeräte.