| Bereich: Pressemeldungen

Rohrbruch in der Nibelungenstraße

Gegen 8 Uhr ist am Samstag in der Nibelungenstraße eine Hauptwasserleitung gebrochen. Dadurch wurde eine Schutzklappe in einem Hochbehälter der Stadtwerke Bayreuth ausgelöst, die verhindert, dass der Wasserbehälter leer läuft. Aktuell ist hauptsächlich der nördliche, westliche und südliche Teil Bayreuths von der Wasserversorgung getrennt.


Am Samstagmorgen ist um 8 Uhr in der Nibelungenstraße zwischen der Walkürenstraße und dem Wilhelmsplatz eine Hauptwasserleitung gebrochen. Da dort sehr viel Wasser ausgetreten ist, hat ein Schutzsystem in einem Hochbehälter der Stadtwerke Bayreuth ausgelöst, das verhindert, dass der Behälter leer läuft. Das ist die Ursache dafür, dass derzeit etwa halb Bayreuth – genauer der nördliche, westliche und südliche Teil – derzeit von der Wasserversorgung abgeschnitten ist.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke Bayreuth werden in den kommenden Stunden Stadtteil für Stadtteil wieder ans Wassernetz nehmen. Weitere Informationen folgen in Kürze.