PrivatkundenGeschäftskunden
Energiespartipps für Ihren Geschirrspüler

Energiespartipps

Geschirrspüler

Ach, wie praktisch ist doch ein Geschirrspüler. Rein mit dem Geschirr und los geht es. Damit Sie aber nicht nur Arbeit, sondern auch Strom und Wasser sparen - hier ein paar Tipps.

Sie wollen eine neue Spülmaschine kaufen?

Nicht immer lohnt es sich, noch funktionsfähige Geräte gegen Sparchampions auszutauschen. Denn: Zur Produktion werden große Mengen an Energie, Rohstoffen und Wasser gebraucht. Entscheidend ist es, wie oft ein Gerät eingesetzt wird und wie groß der Unterschied beim Energiebedarf im Vergleich zu modernen Geräten ist.

  • Achten Sie auf das Eurolabel. Es enthält Angaben zum Strom- und Wasserverbrauch.

Die richtige Einstellung zählt

  • Stellen Sie die Maschine auf den richtigen Härtegrad des Wassers ein. Bei Härtebereich 3 und 4 sowie bei phosphatfreien Spülmitteln muss zudem ein Enthärter zugesetzt werden. Welchen Härtegrad Ihr Wasser in Bayreuth hat, können Sie bei uns erfahren.
  • Nutzen Sie die Sparprogramme. Viele neuere Modelle bieten die Möglichkeit, das Programm nach Geschirrart und Verschmutzungsgrad zu wählen. 
  • Vorspülen lohnt sich nicht. Geschirr unter fließendem Wasser vorzuspülen können Sie sich guten Gewissens sparen. Es reicht völlig, Speisereste grob zu entfernen.
  • Volle Ladungen lohnen sich. Besonders effizient spülen Sie natürlich, wenn Sie die Geschirrspülmaschine nur voll beladen anschalten.
  • Dosieren Sie das Spülmittel sparsam. Hier gilt das berühmte Motto: so viel wie nötig, so wenig wie möglich.