PrivatkundenGeschäftskunden
Energiespartipps zum Waschen und Trocknen

Energiespartipps

Das Eurolabel

Beim Kauf eines neuen Haushaltsgerätes ist es wichtig auch auf den Stromverbrauch zu achten. Dabei hilft Ihnen das Eurolabel.

Stromsparende Geräte sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern Sie sparen damit langfristig richtig Geld.

Aber woher wissen Sie, ob ein Gerät wirklich sparsam mit Energie umgeht?

Achten Sie auf das EU-Energielabel. Das europaweit gültige Gütesiegel bewertet den Energieverbrauch und stuft die Geräte in entsprechende Energieeffizienz-Klassen ein. So erkennen Sie ganz einfach, ob ein Gerät viel oder eher wenig Energie verbraucht.

Unser Tipp: Meiden Sie bei einem Neukauf die roten Energieeffizienz-Klassen in der unten stehenden Tabelle. Diese Geräte benötigen viel Energie. 

Empfohlene Energieeffizienzklassen für Haushaltsgeräte

Haushaltsgeräte
Kühl- und GefriergeräteA+++A++A+A
WaschmaschinenA+++A++A+A
Waschtrockner (Waschmaschine mit Trocknerfunktion)ABC
Trommel-WäschetrocknerA+++A++A+ABC
SpülmaschinenA+++A++A+A

Rote Markierung: Nicht empfohlene Energieeffizienzklassen, Quelle: NEI-Haushaltsgerätedatenbank, Stand 21.10.2016

Schon gewusst?

Im Jahr 2017 wird sich rund ums Eurolabel einiges verändern:

  • Sie können die gelabelten Geräte einfach über deren QR-Codes in einer informativen Datenbank finden.
  • Zudem werden die Plus-Klassen (A+, A++ und A+++) abgeschafft und A steht wieder für die beste Energieeffizienzklasse.
  • Eine einfache A- bis G-Skala zeigt den Energieverbrauch von Geräten an.
  • Der Energieverbrauch wird durch eine farbige Effizienzskala verdeutlicht. 
  • Für Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind, ist das Eurolabel nun auch verpflichtend.