Infused Water: Wasser mit Extras

Diese Wässerchen beleben und erfrischen uns an heißen Tagen. Infused Water heißt der Trend. Die Rezeptur: individuell abgeschmeckt.

Frisches Wasser ist der ideale Geschmacksträger. Es mit Frucht- oder Gemüsestücken und Kräutern aufzugießen, wird immer beliebter.

Kein Wunder, schließlich ist Infused Water einfach, schnell und günstig zubereitet: 

Obst oder Gemüse gründlich waschen, klein schneiden und mit Leitungswasser übergießen. Man benötigt oft nicht die ganze Frucht, meist reicht eine Handvoll Zutaten; den Rest kann man anderweitig verwenden. Unser Tipp: Verwenden Sie Früchte der Saison.

Je nach Rezeptur ein bis vier Stunden kühl stellen und durchziehen lassen. Daher am besten morgens zubereiten und den Durstlöscher am selben Tag genießen.

Das Beste: Man kann immer neue Geschmacksnoten zaubern – von scharf bis süß, herb oder frisch. Dabei hat das Getränk im Vergleich zu zuckerhaltigen Limonaden oder Säften kaum Kalorien. Ein guter Teil der Mineralstoffe wie Magnesium sowie Vitamine landen trotzdem im Wasser. Die Fruchtstücke ergeben nebenher eine gesunde Nascherei. Wichtig: Bio-Obst verwenden, da es viel weniger behandelt ist.

So macht es viel mehr Spaß, im Sommer eineinhalb bis zwei Liter am Tag zu trinken.

1  DU FRÜCHTCHEN

Erdbeeren haben im Juni schon Saison und liefern viel Vitamin C. Kombinieren lassen sie sich zum Beispiel super mit Heidelbeeren oder Johannisbeeren, die jetzt auch heranreifen. Tipp für heiße Tage: Beeren in Eiswürfel einfrieren und ab ins Wasser damit

2  HERUMGURKEN

Gurkenwasser mit Zitrone kennt der eine oder andere noch von früher. Zu der milden Herbe lassen sich Minze, aber auch Basilikum, Thymian oder Rosmarin kombinieren. Eine Gurken-Erdbeer-Mischung macht sich ebenfalls gut.

3  DER KICK

Schärfe und einen Energieschub bringen Ingwerscheiben und besonders auch kleine Würfel der Knolle. Mutige experimentieren mit Chili.

 

 

Zurück