Ihre Ladestation für zu Hause

Laden Sie Ihr Elektroauto mit 100 % Ökostrom ganz einfach zu Hause. Mit einer eigenen Ladestation und dem passenden Ladetarif von den Stadtwerken Bayreuth sind sie bestens versorgt.

Sie möchten in Ihrer Garage, am Carport oder Stellplatz die für Sie passende Ladelösung realisieren? Wir beraten Sie zu Fragen rund um das Laden zu Hause und bieten Ihnen einen Ladestromvertrag mit einer zusätzlichen Fördermöglichkeit an.

Unser Angebot für die Ladetechnik:

Stationäre Ladeeinrichtung

Festmontierte Wallbox für innen und außen

Wallbox Typ ABL eMH1

  • Kompakt und platzsparend
  • 11 kW Ladeleistung
  • 6 m Ladekabel
  • Typ-2-Stecker
  • Kfw-förderfähig

795 € inkl. MwSt.

zzgl. Kosten für Montage und Anbindung an die Hausinstallation
 Datenblatt: Wallbox

Die Wallbox ist momentan nicht lieferbar.

Optionales Zubehör:
Montageplatte (Wandhalterung) WHEMH10 mit praktischer Kabelhalterung und Montagezubehör
59 € inkl. MwSt.

 

Mobile Ladeeinrichtung

Ladeeinrichtung für zu Hause und unterwegs

NRGkick 16 A light*

  • Für das Laden an der Industriestreckdose
  • Ladeleistung einstellbar von 2,3 kW bis 11 kW 
  • 5 m Ladekabel
  • Typ-2-Stecker
  • 16 A CEE Industriesteckdose

829 € inkl. MwSt.

 Datenblatt: Mobile Ladeeinrichtung
 

Beratung anfragen


Optionales Zubehör:
Adapterset mit einphasiger 16 A blaue CEE Industriesteckdose (Campingstecker) und 13 A Haushaltssteckdose (Schukosteckdose); automatische Erkennung der maximalen Ladeleistung
79 € inkl. MwSt.
 

* Sicherheitshinweis für die mobile Ladeeinrichtung: Lassen Sie vorher Ihre Hausinstallation von einem Elektroinstallateur prüfen. Normale Haushaltssteckdosen und -stromkreise sind nicht für Ladevorgänge mit hoher Dauerbelastung ausgelegt, es besteht Brandgefahr.

In drei Schritten zur eigenen Ladestation:

Beraten lassen

Ladestation installieren

Ladestrom und Förderung erhalten

Wir beraten Sie gerne telefonisch zu den Umsetzungs- und Fördermöglichkeiten für Ihre Ladelösung sowie zu unserem günstigen Ladestromtarif.

Vereinbaren Sie einen Vor-Ort-Termin mit Ihrem Elektroinstallateur, dieser kann Ihnen eine individuelle Lösung anbieten und umsetzen. Falls Sie einen Elektroinstallateur benötigen, vermitteln wir gerne einen kompetenten regionalen Fachbetrieb.

Nach der Umsetzung können Sie Ihren Förderantrag einreichen und den Ladestromtarif bei uns abschließen.


Günstig grün laden: Ökostrom für Ihr Elektroauto

Günstig grün laden: Ökostrom für Ihr Elektroauto

Von uns erhalten Sie nicht nur Ihre eigene Ladestation, sondern auch den Strom dazu. So können Sie Ihr Elektroauto bequem zu Hause mit 100 % Ökostrom laden – TÜV-zertifiziert und ohne Aufpreis.

LADESTROM ANFRAGEN

Laden im Mehrfamilienhaus

Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen und eine Ladelösung wünschen, helfen wir gern! Wir bieten Ihnen erweiterbare Ladelösungen an, die auch bei Zunahme der Elektrofahrzeuge noch funktionieren. Gemeinsam mit Ihnen kümmern wir uns um:

  • Abstimmung mit der Hausverwaltung und die Klärung der Eigentumsverhältnisse
  • Prüfung der vorhanden Installation
  • Angebotseinholung und Umsetzung

Mehr Informationen


Interessantes zur Elektromobilität

Häufige Fragen: Laden zu Hause

  1. Wir beraten Sie gerne zu den Umsetzungs- und Fördermöglichkeiten für Ihre Ladelösung sowie zu unserem günstigen Ladestromtarif.
  2. Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Elektroinstallateur auf und vereinbaren Sie einen Vor-Ort-Termin. Soweit Sie keinen Elektroinstallateur haben oder Ihr Elektroinstallateur keine Ladelösungen anbietet, können wir Ihnen gerne einen vermitteln.
  3. Reichen Sie das Angebot für Ihre Ladelösung bei der KfW (KfW 440) ein und warten Sie auf die Förderzusage.
  4. Sobald Sie die Förderzusage haben, beauftragen Sie den Elektroinstallateur mit der Umsetzung und lassen Ihre Ladelösung bei Ihrem Netzbetreiber anmelden.
  5. Melden Sie sich nach der Umsetzung bei uns, um Ihren Ladestrom (100 % Ökostrom, wichtig für die Förderung) und unseren Förderantrag zu erhalten. Schicken Sie diese ausgefüllt an uns zurück.
  6. Reichen Sie die Rechnung für die Ladelösung und unsere Vertragsbestätigung bei der KfW als Nachweis ein. 
  7. Sie erhalten die Förderung der KfW und der Stadtwerke Bayreuth.

Wichtig ist, dass Sie für die KfW-Förderung den Antrag vor der Umsetzung einreichen. Zudem müssen Sie beachten, dass jede Ladeeinrichtung bei Netzbetreiber anzumelden ist. Bis 11 kW ist diese nur anmeldepflichtig, ab 12 kW muss sie durch den Netzbetreiber genehmigt werden

Das ist abhängig von der Leistung der Wallbox, der Ladetechnik im Fahrzeug und der Kapazität der Fahrzeugbatterie. Bei einem Renault ZOE mit einer Batteriekapazität von 52 kWh zum Beispiel dauert das Laden an einer Wallbox mit 11 kW Leistung etwa 4 Stunden und 30 Minuten. 

Theoretisch ja. Allerdings sind Haushaltssteckdosen nicht für langes Laden unter hoher Last ausgelegt. Bei dauerhaften Laden von Elektroautos besteht das Risiko, dass beispielsweise die Steckdose überhitzt und im schlimmsten Fall ausbrennt.

Eine Wallbox schließt das Risiko der Überhitzung und einen Abbruch des Ladevorgangs nahezu komplett aus. Wallboxen müssen über besondere FI-Schutzschalter verfügen. Neben der Sicherheit haben Wallboxen den großen Vorteil, mit höheren Ladeleistungen operieren zu können. Statt 2,3 kW – wie bei der Haushaltssteckdose – sind sogar bis zu 22 kW möglich. Durch die KfW werden jedoch nur Wallboxen mit 11 kW gefördert.

Sie können prinzipiell überall eine Wallbox aufstellen, wo dies sinnvoll und zulässig ist. Wallboxen sind für Temperaturen zwischen -25°C und +40°C geeignet und in der Regel gegen Regen geschützt. Außerdem sollte die Verbindung zwischen Elektroauto und Wallbox auf kurzem Weg und ohne Gefährdung möglich sein.

Eine Wallbox muss in die Elektroinstallation des Gebäudes eingebunden werden. Vorher ist zu prüfen, ob die Hausanschlussleistung ausreichend ist und wie die Installation vom Zähler bis zur Wallbox erfolgen kann. Diese Arbeiten darf nur ein Fachmann des Elektrohandwerks ausführen.

Auf Ihr Elektroauto hat das keine Auswirkungen, denn der Stromfluss wird nach vollständiger Ladung automatisch beendet. Bei einigen Fahrzeugen lässt sich das Laden auch über einen Timer oder eine App steuern.

Sie können unsere Beratungsleistungen auch nutzen, wenn Sie Ihren Strom noch nicht von uns beziehen. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie mit unseren Leistungen überzeugen können und bald als neuen Kunden begrüßen dürfen.

INFOS ZUM TARIF MEINLADESTROM

Bei der gemeinsamen Messung läuft Ihr Ladestrom über den Haushaltsstromzähler. Wir haben uns dazu entschieden Ihnen den Tarif Ladestrom (gemeinsame Messung) für Ihren gesamten Strombezug anzubieten.

Bei der getrennten Messung wird bei Ihnen ein separater Zähler und ein Rundsteuerempfänger installiert, über den der Netzbetreiber im Bedarfsfall Ihre Ladeeinrichtung steuern kann. Durch diese Möglichkeit reduzieren sich die Netzentgelte, wodurch wir Ihnen einen vergünstigten Tarif anbieten können. Diese Umsetzung lohnt sich ab ca. 7.500 km pro Jahr bzw. 1.500 kWh Ladestrom. Wenn Sie schon über eine getrennte Messung, z. B. für Ihre Wärmepumpe, verfügen, kann Ihre Ladeeinrichtung darüber mit angeschlossen werden.

Sie haben Fragen?

Kundencenter Energie & Wasser

Für Ihre Fragen rund um Strom, Gas, Wasser und Elektromobilität

Kundenbetreuung Stadtwerke Bayreuth
Telefon: 0921 600-777
Fax: 0921 600-473

Geschäftszeiten:

Mo. bis Do. 8 – 17 Uhr
Fr. 8 – 13 Uhr

An der ZOH:
Kanalstraße 19
95444 Bayreuth

Telefon: 0921 600-777
Fax: 0921 600-473

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 8 – 17 Uhr
Fr. 8 – 13 Uhr

An der ZOH:
Kanalstraße 19
95444 Bayreuth


Zu Ihrer Sicherheit

Regelmäßig geprüft und ausgezeichnet.