Zur Startseite
Elektrofahrzeug laden

THG-Quote:
Elektroauto registrieren und jährlich bis zu 300 € Prämie erhalten!

Jetzt Prämie sichern

Sie fahren ein Elektroauto? Ihr Beitrag zum Klimaschutz wird jetzt belohnt!

Sie verkaufen die THG-Quote Ihres vollelektrischen Autos (keine Hybridfahrzeuge) den Stadtwerken Bayreuth. Wir kümmern uns um alles Weitere.
Für Ihre THG-Quote erhalten Sie jährlich eine Prämie von bis zu 300 Euro ausbezahlt.

Jetzt Prämie sichern

 

Was ist die THG-Quote?

Der CO2-Ausstoß muss sinken. Um das Ziel zu erreichen, hat die Bundesregierung verschiedene Maßnahmen ergriffen, zu der auch die Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) zählt. Der Verkehrssektor zählt zu den größten Verursachern von CO2. Als Besitzer eines Elektrofahrzeugs leisten Sie bereits einen wichtigen Beitrag zur Energiewende.

Wie können Sie von der THG-Quote profitieren?  
Ihre CO2-Einsparungen werden nach der Registrierung Ihres Elektrofahrzeugs bei den Stadtwerken Bayreuth zertifiziert und an quotenpflichtige Unternehmen (zum Beispiel Mineralölkonzerne) verkauft. Denn oft können diese Unternehmen die gesetzliche CO2-Reduktion selbst nicht erfüllen und kaufen so eingespartes CO2 (THG-Quote), um damit einen Ausgleich zu den von ihnen ausgestoßenen Klimagasen zu erlangen.

Das heißt: Sie verdienen durch Ihr E-Fahrzeug jedes Jahr Geld. Dafür müssen Sie nur Ihr Fahrzeug bei uns registrieren.

Egal ob Sie unser Kunde sind oder nicht:

Wir übernehmen ganz bequem den THG-Quotenhandel für Sie.

 

Wählen Sie zwischen zwei Pämien:

 

 

 

 

Sie wollen Ihren Dienstwagen registrieren?

Wenn Sie als Privatkunde Ihr Dienstfahrzeug registrieren wollen, welches auf Ihren Arbeitgeber angemeldet ist, benötigen wir dessen Zustimmung. Bitte Dokument ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und im Online-Formular hochladen:

  Dienstfahrzeug: Zustimmung Arbeitgeber

So einfach geht's:

Dokumente bereithalten

Online-Formular ausfüllen

Prämie erhalten

Scannen oder fotografieren Sie Ihren Fahrzeugschein (Vorder- und Rückseite) und legen Sie Ihre Bankverbindung bereit. Sofern Sie einen Dienstwagen registrieren wollen, der auf Ihren Arbeitgeber angemeldet ist, benötigen wir noch die Zustimmung Ihres Arbeitgebers.

Nachdem Sie einfach Ihre Adressdaten und Ihre Bankverbindung eingegeben haben, laden Sie nur noch Ihren Fahrzeugschein hoch. Und schon sichern Sie sich Ihre Prämie.

Sobald wir die Bestätigung vom Umweltbundesamt erhalten haben, überweisen wir Ihnen die Prämie auf das von Ihnen angegebene Konto. Das dauert in Regel circa drei Monate.

Häufige Fragen: THG-Quote

Die Abkürzung THG steht für Treibhausgasminderungsquote. Dies ist ein gesetzlich normiertes marktbasiertes Klimaschutz-Instrument, welches darauf abzielt die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor zu reduzieren.

Der Gesetzgeber begrenzt über das Klimaschutzinstrument der THG-Quote den Ausstoß von Treibhausgasen. Einige Unternehmen (zum Beispiel Mineralölkonzerne) haben wenige Möglichkeiten ihren CO2-Ausstoß zu reduzieren. Damit Unternehmen die gesetzlichen Auflagen erfüllen, können sie die THG-Quote erwerben. Dadurch wird zum einen der emissionsfreie Verkehr finanziell belohnt und zum anderen werden die Treibhausgasemissionen insgesamt vermindert.

Welche vollelektrische Fahrzeuge registriert werden können, sehen Sie direkt im Online-Formular zur THG-Quote.

Derzeit können Sie keine Zweiräder bei uns registrieren.

Für die Registrierung benötigen wir einen Scan/ein Foto Ihres Fahrzeugscheins und eventuell die unterschriebene Zustimmung für Dienstfahrzeuge. Außerdem benötigen wir Ihre persönlichen Angaben wie Name, E-Mail-Adresse und die Bankverbindung für die Auszahlung.

Bitte schicken Sie uns eine vollständige Kopie oder ein Foto (Vorder - und Rückseite) Ihres Fahrzeugscheins. Dort sind alle relevanten Informationen eingetragen. Achten Sie bitte auf die Lesbarkeit Ihres Dokuments.

Wir bieten die Vermarktung derzeit für das Jahr 2022 an. Sehr gerne vermarkten wir auch Ihre THG-Quote in den nächsten Jahren. 

Ja, Sie müssen die Quote neu registrieren. Sie werden von uns frühzeitig informiert und erhalten ein Angebot mit einer neuen Prämienhöhe für das folgende Jahr.

Nachdem das Umweltbundesamt Ihr Fahrzeug zertifiziert hat, überweisen wir Ihnen die Vergütung auf das von Ihnen angegebene Konto. Das kann bis zu drei Monate in Anspruch nehmen.

Ja. Unter einer Voraussetzung: Der Arbeitgeber muss Ihnen eine schriftliche Zustimmung geben, da nur nur der Halter des Fahrzeugs die THG-Quote beantragen kann. Das passende Zustimmungsformular finden Sie im Online-Antrag.

Ja, wenn Sie als Halter im Fahrzeugschein eingetragen sind.

Ja. Es gibt keine Begrenzung der Anzahl der vollelektrischen Fahrzeuge.

Sie erhalten von uns eine Zusage, sobald uns die Bestätigung Ihrer Quote durch das Umweltbundesamt vorliegt.

Die THG-Quote kann nur einmal pro Jahr pro Fahrzeug beantragt werden. Kommen Sie gerne im nächsten Jahr auf uns zu.

Es ist egal, zu welchem Zeitpunkt im Jahr Sie Ihr Fahrzeug gekauft haben. Die THG-Quote darf jedoch nur einmal pro Jahr pro Fahrzeug registriert werden. Wurde die THG-Quote von Ihrem Fahrzeug für dieses Jahr schon registriert, können Sie diese erst im folgenden Jahr melden.

Ja. Die Prämie ist nur vom Fahrzeug abhängig, nicht von der Ladeeinrichtung.

Ja. Sie können genau wie jede Privatperson die THG-Quote für Ihre Fahrzeuge beantragen. Wichtig ist, dass Antragssteller und der eingetragene Fahrzeughalter übereinstimmen. Für weitere Fragen wenden Sie sich mit dem Betreff „Gewerbe“ an thg@stadtwerke-bayreuth.de.
 

Interessantes zur Elektromobilität

Sie haben Fragen?

Dirk Korth (Stadtwerke Bayreuth)
Telefon: 0921 600-580
Fax: 0921 600-469

Stadtwerke Bayreuth
Birkenstraße 2
95447 Bayreuth