| Bereich: Pressemeldungen

Sommerkino in der Bayreuther Innenstadt

Ende Juni laden die Stadtwerke Bayreuth alle Film-Fans zur zweiten Auflage des Stadtwerke Sommerkinos aufs Bayreuther Stadtparkett ein. Dieses Jahr unter anderem mit dabei: Magische Musikmomente mit Johnny Cash, Sandra Bullock als Meisterdiebin in ‚Ocean’s 8‘ und ein kleines Mädchen, das im Streifen ‚Little Miss Sunshine‘ unbedingt Schönheitskönigin werden möchte. Wie bereits im Vorjahr ist der Eintritt für alle Filme kostenlos.


Am Donnerstag beginnt das Stadtwerke Sommerkino 2019

Seit Mittwochmorgen bauen Arbeiter in der Bayreuther Innenstadt eine Bühne mit einer vier mal sieben Meter großen Leinwand auf, die aus insgesamt 72 LED-Modulen besteht. Auf diesem überdimensionalen Bildschirm zeigen die Stadtwerke Bayreuth in den kommenden Tagen wieder fünf Filme – wie schon im Vorjahr umsonst und natürlich draußen.

Rund 3.000 Besucher haben das Stadtwerke Sommerkino im vergangenen Jahr besucht. „Wir haben uns sehr gefreut, dass die Menschen in und um Bayreuth unsere Veranstaltung so gut angenommen haben“, sagt Susanne Knye, Marketing-Leiterin bei den Stadtwerken Bayreuth. Zusammen mit dem positiven Feedback der Zuschauer mehr als ein Hinweis, dass in Bayreuth eine Freiluftkinoveranstaltung noch gefehlt hat. „Deswegen war klar, dass wir mit unserem Sommerkino weitermachen und es fest im Veranstaltungskalender etablieren wollen. Natürlich ist auch dieses Jahr der Eintritt für alle Filme kostenlos.“

Kultfilm, Blockbuster und Familienkino

Zwischen dem 20. und dem 23. Juni zeigen die Stadtwerke Bayreuth auf dem Stadtparkett Filme verschiedener Genres: Los geht’s am Donnerstag mit der Komödie ‚Little Miss Sunshine‘, einem Roadmovie der besonderen Art. Den Startschuss fürs Wochenende gibt am Freitagabend Johnny Cash in ‚Walk the Line‘. Weiter geht’s mit der kultigen Superheldenverfilmung ‚Black Panther‘. Familienkino für Groß und Klein bietet am Sonntagnachmittag der Animationsfilm ‚Coco‘. Und als Abschluss zeigen die Stadtwerke Bayreuth Sandra Bullock als Meisterdiebin in ‚Ocean’s 8‘. „Uns ist es wichtig, dass wir auch dieses Jahr wieder möglichst viele Menschen mit unserem Angebot ansprechen“, erklärt Susanne Knye. „Bestimmt ist dieses Jahr für jeden wieder etwas dabei.“

„Wir hoffen auf tolles Wetter“

Größte Neuerung in diesem Jahr sind die etwas späteren Aufführzeiten: Begannen die Filme im Vorjahr abends um 19:30 Uhr, geht’s dieses Jahr eine Stunde später los. „So wird unser Sommerkino noch stimmungsvoller“, sagt Susanne Knye. Außerdem gebe es nun eine Ausweichmöglichkeit, für den Fall, dass es regnen sollte. „Dann gehen wir ins Reichshof gleich nebenan, wobei wir natürlich auf tolles Wetter hoffen – auf das Gefühl, unter freiem Himmel einen Kinofilm zu sehen, wollen wir nicht verzichten. Alle aktuellen Infos finden sich übrigens auf unserer Webseite und auf unserer Facebook-Seite.“

Eine große Unterstützung bei den Vorbereitungen waren auch in diesem Jahr die Mitglieder des Vereins Bayreuth Event & Festival. „Schon im vergangenen Jahr haben sich unser Bayreuther Sommerparkett und das Stadtwerke Sommerkino wunderbar ergänzt“, betont Axel Gottstein, Vorsitzender des Vereins. „Eine große Freiluftkinoveranstaltung hat in Bayreuth bislang gefehlt, insofern können wir uns als Kulturstadt freuen, dass die Stadtwerke diese Lücke nun gefüllt haben.“

Einfach den eigenen Kinosessel mitbringen

Das Stadtparkett wird mit Stühlen bestückt – für Filmfans, die unbedingt einen Platz ergattern wollen, hat Susanne Knye noch einen Tipp: „Plätze reservieren können wir leider nicht, daher einfach ein bisschen früher da sein. Und wer seinen Sitzplatz garantiert haben will, bringt einfach einen eigenen Klappstuhl mit.“