Pressemeldungen Neuigkeiten

Großer Wasserrohrbruch: Mehrere tausend Haushalte betroffen

Ein großer Wasserrohrbruch, der sich heute in den frühen Abendstunden ereignet hat, beeinträchtigt derzeit große Teile der Bayreuther Trinkwasserversorgung. Betroffen ist vor allem der nördliche und westliche Teil der Stadt.

19.07.2022

Wasserrohrbruch

Am Dienstagabend ist gegen 18:45 Uhr in der Riedinger Straße eine Wasserhauptleitung gebrochen. Wegen der großen ausgetretenen Wassermenge hat ein automatisches Schutzsystem eines Hochbehälters der Stadtwerke Bayreuth ausgelöst, das verhindert, dass der Behälter leerläuft. Einsatzkräfte und die Experten der Stadtwerke sind vor Ort und haben die Schadensstelle vom Wassernetz getrennt.

Aufgrund des Schutzmechanismus‘ ist derzeit in weiten Teilen Bayreuths die Wasserversorgung gestört. Betroffen ist vor allem der nördliche und westliche Teil der Stadt. Die Stadtwerke arbeiten derzeit daran, das Schutzsystem zu öffnen und das Wassernetz langsam wieder zu befüllen. Dies müsse nach Angaben des Unternehmens behutsam geschehen, da viel Luft ins Netz geraten ist, die entweichen muss, um Folgeschäden zu verhindern. Zudem laufen Maßnahmen, um das Wassernetz zu stabilisieren.

+++ Update 23:14 Uhr +++

Alle Netzbereiche sind wieder mit Trinkwasser versorgt. Derzeit sind noch rund zehn Stadtwerke-Mitarbeiter im Einsatz, um das Netz zu entlüften, damit Folgeschäden verhindert werden können. Wir danken allen Bayreutherinnen und Bayreuthern für das Verständnis und wünschen Ihnen eine gute Nacht.

Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, schreiben Sie uns gerne eine Mail.

+++ Update 22:20 Uhr +++

Nach dem Rohrbruch – Tipps für Ihre Wasserleitungen im Haus

  • Durch die Druckschwankungen in den Rohren des Trinkwassernetzes und der Hausinstallation können sich Ablagerungen gelöst haben. Bitte spülen Sie Ihre Wasserleitung daher, indem Sie den höchstgelegenen Wasserhahn im Haus öffnen. Die Partikel sind keine Gefahr für Ihre Gesundheit, können aber zu Problemen mit Druckspülern führen und diese verstopfen. Bitte betätigen Sie Druckspüler daher zuletzt.
  • Kommt das Trinkwasser milchig aus Ihrem Wasserhahn, machen Sie sich bitte keine Sorgen. Es handelt sich dabei um lediglich um kleine Luftbläschen. Spülen Sie Ihre Hausinstallation und die Eintrübung wird schon bald verschwinden.
  • Bitte überprüfen Sie den Wasserfilter Ihrer Hausinstallation und spülen Sie ihn bei Bedarf.

+++ Update 22:15 Uhr +++

Aufgrund des Rohrbruchs in Höhe der Tankstelle ist die Riedingerstraße stadtauswärts in Richtung Industriegebiet gesperrt. Die stadteinwärtige Fahrbahn ist frei. Aktuell laufen die Tiefbauarbeiten und die Stadtwerke Bayreuth werden den Rohrbruch zeitnah reparieren.

+++ Update 22:05 Uhr +++
Die Saas ist wieder mit Trinkwasser versorgt. Derzeit arbeiten die Stadtwerke daran, den Bereich Oberpreuschwitz, Unterpreuschwitz und Dörnhof wieder in Betrieb zu nehmen – voraussichtlich in einer Stunde sollte dort das Wasser wieder aus dem Hahn fließen.

+++ Update 21:11 Uhr +++

Die Stadtwerke Bayreuth haben die betroffene Druckzone in weiten Teilen stabilisieren können, indem sie Wasser aus der benachbarten Druckzone, die von den Hochbehältern auf dem Eichelberg gespeist werden, gepumpt haben.

Die meisten betroffenen Haushalte sind inzwischen wieder mit Wasser versorgt. Auch an den Hochpunkten, wo sich der Wasserdruck zuletzt aufbaut, in Meyernberg, Destuben und der Saas verbessert sich die Lage zusehends. Vor allem im Bereich Schmatzenhöhe dürfte es noch ein wenig dauern, bis auch die dortigen Hochhäuser wieder über ausreichend Wasserdruck verfügen. Die Ortsteile Oberpreuschwitz, Unterpreuschwitz und Dörnhof sind derzeit noch ohne Wasser.

Die Experten der Stadtwerke Bayreuth entlüften das Wassernetz aktuell an den Hochpunkten, um Folgeschäden zu vermeiden, wenn sich der Wasserdruck wieder aufbaut.

 

Sie haben Fragen?

Jan Koch, Stadtwerke Bayreuth
Telefon: 0921 600-203

Stadtwerke Bayreuth
Birkenstraße 2
95447 Bayreuth


Zu Ihrer Sicherheit

Regelmäßig geprüft und ausgezeichnet.