Pressemeldungen

Stadtwerke Bayreuth springen für Stromio ein

Mehrere hundert Haushalte in und um Bayreuth sind von ihrem Stromanbieter Stromio gekündigt worden. Damit sie auch weiterhin zuverlässig mit Strom versorgt werden können, springen die Stadtwerke Bayreuth ein.

22.12.2021

Stadtwerke Bayreuth

Die Energiemärkte sind im Höhenflug: Seit Jahresbeginn haben sich beispielsweise die Preise beim langfristigen Stromeinkauf nahezu verdoppelt und bei der kurzfristigen Beschaffung aktuell mehr als verfünffacht. Das führt dazu, dass die Kalkulation für immer mehr Unternehmen nicht mehr aufgeht. Michael Schuhmann, Vertriebsleiter der Stadtwerke, erklärt das Dilemma zahlreicher Energiediscounter: „Wer Energie zu weit unterdurchschnittlichen Preisen anbieten möchte, braucht günstige Energiemärkte wie die Luft zum Atmen. Bleiben die Preise an den Märkten anhaltend hoch, geht vielen genau jene Luft aus.“

Stromio kündigt 500 Kunden in und um Bayreuth

Jüngstes Beispiel ist die Stromio GmbH, die bundesweit Kunden hat – knapp 500 auch in Bayreuth und Umgebung. Mit Ablauf des 21. Dezembers hat Stromio allen Kunden gekündigt. Jene Kunden können sich allerdings auf die Stadtwerke Bayreuth verlassen. Sie springen für den Energiediscounter ein. „Als Grundversorger ist das unsere Pflicht, der wir natürlich gerne nachkommen, auch wenn wir die zusätzlich benötigte Energie teuer einkaufen müssen“, sagt Schuhmann. „Keiner der betroffenen Kunde muss Angst haben, in einer dunklen Wohnung zu sitzen. Die Stadtwerke Bayreuth versorgen automatisch alle nahtlos mit Strom. In Kürze erhalten die Betroffenen Post von uns. Wer Fragen hat, kann sich natürlich an unser Kundencenter unter der Nummer  0921 600-777 wenden.“

"Das Licht bleibt an"

Also alles gut für die ehemaligen Stromio-Kunden? „Das Licht bleibt an, das ist so kurz vor Weihnachten schon mal das Wichtigste“, betont Michael Schuhmann. Und Stromio hat auf dessen Webseite angekündigt, den betroffenen Kunden „zustehende Guthaben sowie auch (zeitanteilig) Neukundenboni“ auszahlen zu wollen. Dennoch zeige die Massenkündigung von Stromio einmal mehr, dass Energiediscounter häufig unseriös kalkulieren. Ein Problem, das sich auch unter Gasanbietern findet – beispielsweise hat gas.de seine Kunden auf die Straße gesetzt.

Billiganbieter kalkulieren unseriös

„Es ist unserer Meinung nach ein Gebot der Fairness, sich an Vertragsvereinbarungen zu halten“, sagt Michael Schuhmann. „Stromio ist dieses Jahr in unserem Netzgebiet der größte Fall bezogen auf die Kundenanzahl, aber schon seit Monaten vergeht kaum eine Woche, ohne dass ein Energiediscounter die Segel streicht. Als Kunde der Stadtwerke Bayreuth würde einem so ein Erlebnis erspart bleiben, weil wir ein verlässlicher Partner sind.“

Sie haben Fragen?

Jan Koch

Pressesprecher

Jan Koch, Stadtwerke Bayreuth
Telefon: 0921 600-203

Stadtwerke Bayreuth
Birkenstraße 2
95447 Bayreuth

Telefon: 0921 600-203

Stadtwerke Bayreuth
Birkenstraße 2
95447 Bayreuth


Zu Ihrer Sicherheit

Regelmäßig geprüft und ausgezeichnet.