| Bereich: Pressemeldungen

Lohengrin Therme schließt ab Montag

Bund und Länder haben im Kampf gegen Corona entschieden, dass unter anderem auch Freizeiteinrichtungen ab kommenden Montag, den 2. November, vorerst bis Ende November geschlossen werden. Davon betroffen ist auch die Lohengrin Therme. Die Physiotherapie in der Therme bleibt hingegen geöffnet.


Wellness & Gesundheit in der Lohengrin Therme Bayreuth

Gut drei Monate nach der Wiedereröffnung Ende Juli muss die Lohengrin Therme, wie alle anderen Freizeiteinrichtungen in Deutschland, ab dem kommenden Montag (2. November) wieder schließen. Diesen Entschluss haben Bund und Länder am Mittwoch gefasst, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. „Für unsere Therme ist das natürlich bitter, weil wir uns gerade erst ein Stückchen freigeschwommen haben“, sagt Jürgen Bayer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bayreuth, die die Lohengrin Therme betreiben. „Wir haben ein gutes Hygienekonzept, das unsere Gäste toll mitgetragen haben.“

Der Teil-Lockdown gilt vorerst bis Ende November. „Um den wirtschaftlichen Schaden trotz unserer hohen Fixkosten möglichst gering zu halten, werden wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Therme so schnell wie möglich in Kurzarbeit schicken.“ Dennoch habe er Verständnis für die Entscheidung der Politik: „Es geht jetzt um unsere Gesundheit und ich hoffe, dass die beschlossenen Maßnahmen Schlimmeres verhindern“, sagt Bayer.

Physiotherapie-Praxen dürfen ihre Patienten auch während des Teil-Lockdowns behandeln. Das gilt auch für die Physiotherapie in der Lohengrin Therme – lediglich Wasseranwendungen sind in dieser Zeit nicht möglich.